Zukunfts-Flug

zurück zur Fluginfos Übersicht

Ingenieure tüfteln daran, Flugzeuge stetig zu verbessern. Die Super-Flugzeuge von übermorgen müssen weniger Lärm und Schadstoffe ausstossen als aktuelle Flugzeuge und das bei einem geringeren Treibstoffverbrauch. Hier ein paar Beispiele und wie vielleicht im Jahr 2025 die Flugzeuge aussehen könnten.



Weitere Voraussetzungen an die Neuentwicklungen: Sie müssen
  • Geschwindigkeiten bis zu 85 Prozent der Schallgeschwindigkeit erreichen
  • in der Lage sein, Distanzen von fast 13 000 Kilometer zu überbrücken und
  • 22 bis 45 Tonnen Ladung - in Form von Passagieren oder Gütern - transportieren.

Auf Luftkissen schwebendes Gepäck
Wie beim Lufthockey im Spielsalon wird der Frachtraum mit superleichten Gleitbereichen ausgestattet. Die Arbeiter können das Flugzeug so viel schneller be- und entladen.

Flugzeuge mit Methanantrieb
Verflüssigtes Methan und Biogas wird von speziellen Tanks neben den Triebwerken eingespeist. CO2-Emissionen würden so um 97 Prozent reduziert.

Körperwärme als Energielieferant
Im Kabinensitz eingebettete, wärmeempfindliche Materialien nehmen die Körperwärme von Passagieren als Energie auf. Sie könnte zum Beispiel für die Bordelektronik genutzt werden.

Formverändernde Materialien
Eine einfache Modifizierung im Motor unter Nutzung von besonderen formverändernden Materialien kann den Luftstrom durch den Motor verändern und die Lärmbelästigung reduzieren.

Batteriebetriebene Hybridmotoren
Wiederaufladbare Batterien werden im Frachtraum installiert, während des Fluges aufgeladen und treiben danach Hybridmotoren an.




Die Flugzeuge der Zukunft:

Zukunfts-Flug Der Entwurf der Firma Lockheed Martin sieht eigentlich aus wie unsere Passagiermaschinen heute - neu ist allerdings, dass die Flügel nach hinten zur Heckflosse führen und so den Auftriebskräften mehr Fläche bietet.
Zukunfts-Flug Einen anderen Weg schlägt der Entwurf von Northrop Grumman ein. Das Flugzeug verfügt über zwei Rümpfe - und somit über jede Menge Stauraum und Sitzplätze.
Zukunfts-Flug Im Entwurf von Boeing sind die Flugzeuge eher dreieckig (sogenennte "Nurflügler") - und bieten so zusätzlichen Platz. Die Turbinen liegen auf dem Rücken des Flugzeugs.
Zukunfts-Flug Flugzeugdesign-Studenten am Imperial College in London haben in die Zukunft des Fliegens geschaut. Herausgekommen ist ein futuristischer Riesenjet mit kurzem, breitem Rumpf, in dem Tausend Passagiere transportiert werden können. Eine Umfrage meinte, dass Flugzeuge in ferner Zuklunft Panorama-Glasdächer haben werden. Das sehen die Designstudenten aus London allerdings anders: Ihr Entwurf hat fast keine Fenster. Dennoch bietet sich Passagieren ein Endlos-Panorama über den Wolken.


Links zu:

Sonic Star Infografik
     Anklicken um zu vergrössern

Five Visions of Future Flying (Sprache: English)

   Nach oben

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für die Inhalte zu extern verlinkten Webseiten nicht verantwortlich sind!
-Änderungen vorbehalten!      Update: 2016      © Copyright by Travelinfos.com - Reiseinformationen und Reiseangebote weltweit!